BautzenStädte

Bautzen erleben » Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Bautzen (sorbisch Budyšin) ist bekannt für seine historische Altstadt und deren zahlreichen Türme. Die fünfzig Kilometer von Dresden entfernte Kreisstadt blickt auf eine über tausendjährige Geschichte zurück. Wir wollen Euch einen kleinen Ausschnitt der schönsten Sehenswürdigkeiten zeigen und Lust machen die Stadt zu besuchen.

Bautzen

Über Bautzen

Bautzen liegt im Zentrum der Lausitz und vereint sächsisches und sorbisches Kulturgut. Ein kleiner Teil der Bewohner gehört zu dem slawischen Volk der Sorben, die bis heute ihre Sprache und Bräuche pflegen. Türme, Tore, Mauern und Bastionen zeugen von der reichen Geschichte der Stadt. In der Altstadt findest Du mehr als 1.000 Baudenkmäler der vergangenen acht Jahrhunderte.

Bunte Bürgerhäuser aus dem Rokoko und Barock gesellen sich in Bautzen zu trutzigen Stadtmauern aus dem Mittelalter. Auf einem Granitfelsen über der Spree liegt die beeindruckende Ortenburg. Die auf dem Gelände befindliche Alte Wasserkunst aus dem Jahr 1588 ist ein technisches Meisterwerk. Die Pumpanlage ist voll funktionstüchtig. Der Matthiasturm ist das markanteste Gebäude des Komplexes.

Bautzen

Zu den weiteren sehenswerten architektonischen Denkmälern zählen der schiefe Turm, der Reichenturm, die Mühlbastei und der Friedhof der Nicolaikirche. Hoch über der Stadt thront der Dom St. Petri aus der Spätgotik. Das Museum Bautzen sowie die Domschatzkammer ermöglichen eine spannende Begegnung mit der Geschichte und Kultur der Stadt. Der “Stasi-Knast” Bautzen II gehört zu den bedeutendsten Gedenkstädten des Ortes.

Neben herausragenden Bauwerken und geschichtlichen Zeugnissen bietet der Ort ein lebendiges und buntes Stadtleben. An den Wochenenden und Feiertagen locken Veranstaltungen und Feste viele Besucher in die Lausitz. Kneipen und Restaurants offerieren neben sächsischen Spezialitäten sorbische Gerichte. Ein Klecks Bautz’ner Senf ziert in der ostsächsischen Stadt nicht nur die Bratwurst. Im Bautzner Senfladen erhältst Du zahlreiche Sorten und probierst im Restaurant “Bautzner Senfstube” ausgefallene Mostrichgerichte.

Bautzen

Die Talsperre Bautzen bietet in den warmen Monaten zahlreiche sportliche Aktivitäten vom Segeln bis zum Schlauchbootfahren an. Hier entspannen sich die Städter beim Baden oder bei einer Wanderung um den See. Die “Sächsische Städteroute” und der “Spreefernradweg” eignen sich als beliebte Ausgangspunkte für Radtouren.

Die wichtigsten Stationen bei Deinem Besuch in Bautzen

  • Altstadtrundgang mit einem Abstecher zum Dom St. Petri und zur Ortenburg
  • Bautz´ner Senfladen und Mittagstisch in der Bautzner Senfstube
  • Führung durch den “Stasi-Knast” Bautzen II

Bautzen

Geschichte von Bautzen

Im Jahr 1002 tauchte Bautzen erstmalig in der Chronik auf. Herzog Boleslaw aus Polen und die Deutschen kämpften zu dieser Zeit um den fruchtbaren Landstrich und die Burg. Ruhe kehrte erst 1018 in der „Civitas Budusin“ ein, als die beiden Länder den Waffenstillstand besiegelten. Die Besiedelung des oberlausitzischen Gebietes geht zurück bis in die Früh- und Ur-Geschichte. Wohlstand und Fortschritt kamen mit der Alten Handelsstraße via regia in die Stadt.

In den vergangenen Jahrhunderten wechselten die Herrscher und damit die Zugehörigkeit der Stadt zu verschiedenen Gebieten. Bautzen gehörte zu Meißen, Brandenburg, Böhmen, Polen und Ungarn. Am Burgturm zeugt das König-Matthias-Denkmal von der Zugehörigkeit zum ungarischen Staat. Auf der Ortenburg residierten die Statthalter böhmischer Könige und trieben Steuergelder ein. 1346 entstand der Oberlausitzer Sechsstädtebund, bei dem sich Zittau, Bautzen, Görlitz, Kamenz, Lauban und Löbau vereinigten, um die Handelswege mit einer gemeinsamen Streitmacht zu verteidigen.

Bautzen

Der Dom St. Petri wurde 1524 zur „Simultankirche“, die sich seither Katholiken und Protestanten teilen. Während des 30-jährigen Krieges kam die Lausitz in den Besitz der Sachsen. 1620 wurde die Stadt zerstört. Zweihundert Jahre dauerte der Wiederaufbau Bautzens. Zur Zeit der NS-Diktatur und während des SED-Regimes gelangten die Bautzener Gefängnisse zu trauriger Berühmtheit.

Bautzen

Seit mehr als 1.500 Jahren leben die Sorben in Bautzen. Das slawische Volk bereichert den Ort mit seiner Sprache und Kultur sowie mit zahlreichen kulinarischen Spezialitäten. Etwa fünf bis zehn Prozent der Bevölkerung zählen zu den Sorben. Straßen- und Ortsschilder in diesem Gebiet sind zweisprachig. In den letzten Kriegstagen im Jahr 1945 unterlag Bautzen einer erheblichen Zerstörung. Später veränderte Mangelwirtschaft in der DDR das Stadtbild. Nach der Wende beginnt der Wiederaufbau der historischen Altstadt. Bis 2011 waren 83 Prozent saniert, sodass Bautzen seine einstige Schönheit wiedererlangte. Heute ist die Stadt ein beliebtes Ziel für Wochenendausflügler. Das mittelalterliche Stadtbild gehört zu den prächtigsten und am besten erhaltenen in Deutschland.

Bautzen mit der Familie erkunden

  • Spreebad Bautzen
  • Alte Wasserkunst
  • Mühlbastei
  • Mühltor
  • Sternwarte
  • Radtour entlang der Spree
  • Irrgarten und Saurierpark Kleinwelka
  • Kletterpark und Hochseilgarten Geo-Trail am Stausee Bautzen
  • Schlauchbootfahren und Paddeln an der Talsperre Bautzen
  • Minigolfpark
  • Spielplatz Stauseepromenade
  • Indoorspielplatz im Kindercafé Valentin

Bautzen erleben

Anreise nach Bautzen

Mit dem Auto erreichst Du Bautzen aus Richtung Görlitz oder Dresden über die Autobahn A4. Die Abfahrt Bautzen-West bietet Dir einen herrlichen Panoramablick über die Altstadt. Von Süden oder Norden kommend empfiehlt sich die Bundesstraße B96.

Bester Parkplatz:
Parkplatz Schützenplatz
500 kostenfreie Parkplätze fünf Minuten bis zur Altstadt
Schützenplatz 3
02625 Bautzen

Der Flughafen Dresden International ist der nächstgelegene Airport. Am Hauptbahnhof Bautzen halten Züge der Strecke Dresden-Görlitz. Alternativ erreichst Du die Stadt mit dem Fernbus. Dieser hält am Touristenparkplatz Schliebenstraße.

Bautzener Panoramatour Südost

Adresse Bautzen Tourismusinformation

Stadt Bautzen
Fleischmarkt 1
02625 Bautzen

Telefon +49 3591 534-0
Telefax +49 3591 534-534

E-Mail: stadtverwaltung@bautzen.de

Bautzen Weblinks:

 

hier schreibt:

Als Journalist und Autor schreibt und veröffentlicht Reukewitz in verschiedenen Bereichen Publikationen und Bücher. Er bereichert unser Magazin mit redaktionellen Themen aus unserer Region.
Jetzt weiterlesen:
Aus unserer RegionGörlitzStädte

Görlitz erleben » Die Top 17 Sehenswürdigkeiten in Görlitz

Aus unserer RegionAusflügeStädteZittau

Zittau erleben » Ausflugsziele und Sehenswertes

Aus unserer RegionLöbauStädte

Löbau » die Große Kreisstadt entdecken