Clicky

Autobahn Maut in Tschechien – Das müssen Urlauber wissen

autobahn maut tschechien

Um Bußgeldern zu entgehen, bezahlen deutsche Urlauber auf der Autobahn die Maut in Tschechien. Allerdings existiert in der Tschechischen Republik keine klassische Vignette mehr. Stattdessen kaufen Touristen die E-Vignette online oder an offiziellen Verkaufsstellen, wenn sie tschechische Autobahnen oder Schnellstraßen nutzen wollen.

Autobahn Maut in Tschechien – Das Wichtigste in Kürze:

Auf den meisten Autobahn- und Schnellstraßenstrecken herrscht für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen in Tschechien Vignettenpflicht. Die konventionelle Klebevignette hat jedoch seit Jahresbeginn 2021 ausgedient. Die Online-Version, E-Vignette genannt, kaufen Urlauber im Internet oder sie beantragen die Befreiung von der Mautpflicht. Erfolgt dieser Antrag unberechtigt, drohen bei einer Verkehrskontrolle hohe Bußgelder.

Checkliste – Das musst du bei einer Tschechien Reise bzgl. Maut beachten:

Informiere Dich über das aktuelle Mautsystem in Tschechien. Seit dem Jahr 2021 hat Tschechien das alte Vignettensystem durch ein elektronisches Mautsystem ersetzt.

  • Besuche die offizielle Website des Tschechischen Mautsystems. Auf dieser Website kannst Du alle aktuellen Informationen über die Maut und deren Bezahlung finden.
  • Entscheide, welche Art von Mautticket Du benötigst. Es gibt verschiedene Arten von Tickets, die je nach Fahrzeugtyp, Gewicht und Länge der Benutzung variieren.
  • Kaufe Dein Mautticket. Du kannst Dein Mautticket online auf der offiziellen Website oder an den meisten Grenzübergängen, an Tankstellen und bei Postämtern in Tschechien erwerben.
  • Registriere Dein Fahrzeug. Beim Kauf des Mauttickets musst Du Dein Kennzeichen und den Fahrzeugtyp angeben. Die Daten werden in einer elektronischen Datenbank gespeichert und bei Kontrollen überprüft.
  • Behalte den Beleg. Auch wenn das Mautsystem elektronisch ist, erhalte einen Beleg für Deinen Mautkauf. Es kann nützlich sein, ihn bei eventuellen Unklarheiten vorzeigen zu können.
  • Achte auf die Mautpflichtigen Straßen. Nicht alle Straßen in Tschechien sind mautpflichtig. Informiere Dich vorher, welche Strecken Du fahren wirst und ob sie mautpflichtig sind.
  • Berücksichtige eventuelle Sonderregelungen. Für bestimmte Fahrzeugklassen und -gewichte gibt es besondere Mautregelungen. Auch können manche Brücken oder Tunnel zusätzliche Gebühren erfordern.
  • Führe regelmäßige Kontrollen durch. Überprüfe gelegentlich, ob Deine Maut noch gültig ist und ob Du weiterhin alle notwendigen Anforderungen erfüllst, um auf den mautpflichtigen Straßen zu fahren.
  • Zahle eventuelle Bußgelder rechtzeitig. Solltest Du erwischt werden, ohne gültige Maut zu fahren, zahle das Bußgeld rechtzeitig, um weitere Kosten oder Probleme zu vermeiden.

Unser Tipp:

Obgleich die meisten Autobahnen und Schnellstraßen in Tschechien der Mautpflicht unterliegen, existieren Ausnahmen. Diese Streckenabschnitte erkennen Urlauber an einer Tafel mit dem Schriftzug „BEZ POPLATKU“. Übersetzt bedeutet er „Ohne Gebühr“. Alternativ verweist ein Schild mit durchgestrichenem Vignettensymbol unter dem Autobahnschild auf mautfreie Strecken.

Das beachten Urlauber, wenn Sie in Tschechien auf der Autobahn unterwegs sind

Hohe Bußgelder aufgrund einer fehlenden Vignette auf der tschechischen Autobahn reißen ein Loch in die Urlaubskasse. Das vermeiden Touristen, wenn sie sich bereits vor Reiseantritt über die Mautpflicht in Tschechien informieren.

Für wen gilt die Vignettenpflicht in Tschechien?

Die seit 2021 eingeführte E-Vignette nennt sich im Tschechischen Elektronická dálniční známka und ersetzt die Klebevignette. Die Vignettenpflicht betrifft in der Tschechischen Republik alle Autos bis zu einem Gewicht von 3,5 Tonnen.

Wiegen Fahrzeuge mehr, bezahlen sie eine streckenabhängige Maut. Das funktioniert mit einem Sendegerät, das die zurückgelegte Strecke misst.

Benutzen Autos Biomethan oder Erdgas als Kraftstoff, gelten Sonderregeln. Fahrer entsprechender Fahrzeuge bezahlen in Tschechien den halben Preis für die Vignette.

Urlauber, deren Fahrzeug mit einem alternativen Antrieb funktioniert, brauchen keine Vignette zu kaufen. Das gilt für:

  • Elektroautos
  • Wasserstoffautos und
  • Plug-in-Hybride

Damit diese Befreiung gültig ist, reichen Touristen bereits vor Beginn der Reise einen entsprechenden Antrag bei den zuständigen tschechischen Behörden ein. Das Formular finden sie online auf der Website des staatlichen Vignettenbetreibers SFDI.

Für Motorräder und Trikes entfällt die Vignettenpflicht. Gesonderte Regeln gelten für Autos, die mit einem Anhänger unterwegs sind. Für Letzteren brauchen die Fahrer keine zusätzlichen Mautgebühren zu bezahlen. Dementsprechend reicht für sie der Kauf der normalen E-Vignette.

Welche Vignettenarten stehen bei einem Urlaub in Tschechien zur Wahl?

Brauchen Touristen eine Vignette für tschechische Autobahnen und Schnellstraßen, wählen sie zunächst zwischen drei Ausführungen:

  • 10-Tages-Vignette für 310 Tschechische Kronen (umgerechnet rund 13 Euro)
    • Öko-Preis 155 Tschechische Kronen (umgerechnet rund 6,50 Euro)
  • Monatsvignette für 440 Tschechische Kronen (umgerechnet rund 18,50 Euro)
    • Öko-Preis 220 Tschechische Kronen (umgerechnet rund 9,25 Euro)
  • Jahresvignette für 1.500 Tschechische Kronen (umgerechnet 64 Euro)
    • Öko-Preis 750 Tschechische Kronen (umgerechnet 31,50 Euro)

Die Monats- und Jahresvignetten gelten über den jeweiligen Zeitraum ab frei wählbaren Zeitpunkten. Es existiert keine Bindung an Kalendermonat oder -jahr.

Die Vignette kaufen Touristen bis zu drei Monate vor Reiseantritt. Sie gelten ab erstem Tag des gewählten Zeitraums bis Mitternacht des letzten Tages. Um die Gültigkeitsdauer nicht zu überschreiten, können Reisende beim Vignettenkauf eine Ablaufbenachrichtigung anfordern.

Woher bekommen Urlauber die E-Vignette?

Haben sich die Urlauber für eine E-Vignette entschieden, beziehen sie diese auf mehreren Wegen. Eine einfache und schnelle Methode ist der Onlinekauf. Dafür suchen die Touristen im Internet das Portal des staatlichen Vignettenbetreibers SFDI auf.

Vignette gibt es hier – www.edalnice.cz/de

Abseits des Internets funktioniert der Kauf einer E-Vignette ausschließlich in Tschechien. An den Grenzübergängen finden Touristen entsprechende Automaten. Alternativ wenden sie sich an Euro-Oil-Tankstellen oder ein tschechisches Postamt. Alle drei Varianten erfordern allerdings einen teils hohen Zeitaufwand. Abhängig von der gewählten Verkaufsstelle bezahlen die Urlauber die E-Vignette in bar oder bargeldlos. Letzteres funktioniert mit EC-Karte und Kreditkarte. Bei einem Vignettenautomaten ist die Kartenzahlung meist die einzig verfügbare Option.

Das tschechische Verkehrsministerium empfiehlt Touristen, E-Vignetten ausschließlich von offiziellen Verkaufsstellen zu erwerben. Online existieren zahlreiche Betrüger, die die Online-Vignetten überteuert oder mit zusätzlich hohen Bearbeitungsgebühren verkaufen.

Wie registriert die Polizei, ob deutsche Urlauber eine E-Vignette besitzen?

Im Gegensatz zur konventionellen Vignette, die an der Scheibe klebt, sind E-Vignetten nicht auf den ersten Blick sichtbar. Dennoch erkennen tschechische Beamte, ob Fahrzeuge der Mautpflicht ordnungsgemäß nachkommen. Kaufen Urlauber eine E-Vignette, registrieren sie auf der Website der tschechischen Betreibergesellschaft automatisch ihr Kfz-Kennzeichen. Fährt das Auto anschließend unter einer Mautbrücke hindurch, erfasst die daran angebrachte Kamera das Nummernschild und gleicht das Kennzeichen mit denen in der Datenbank ab.

Befindet sich das Kfz-Kennzeichen des eigenen Fahrzeugs nicht in der Datenbank, verständigt das System die Autobahnpolizei. Die Beamten halten den entsprechenden Wagen an. Stellen sie einen Verstoß gegen die Vignettenpflicht fest, erwartet Betroffene ein Bußgeld von bis zu 5.000 Tschechische Kronen. Das entspricht rund 200 Euro.

Quellen und nützliche Links:

Foto: Autobahn Prague, Czech Republic, Copyright: photobear3

05f4caa63f894e7da586dccece9b3f2f
Verbraucherhinweis: Alle Links und Produkte markiert mit * oder sind Partnerlinks. Wir bekommen dadurch eine Provision. Der Endpreis für den Kunden ändert sich nicht. Der Einsatz von Partnerlinks hat keinen Einfluß auf den redaktionellen Text.