AusflugszieleReisezieleReiseziele Polen

Stabkirche Wang in Karpacz im polnischen Riesengebirge

Die Stabkirche Wang ist eine mittelalterliche norwegische Stabholzkirche, gebaut im Ort Vang in Norwegen. König Friedrich Wilhelm IV. erwarb die eindrucksvolle aus norwegischem Kiefernholz gebaute Stabkirche Wang im Jahr 1841. Der König ließ die Kirche in der Stadt Karpacz im Powiat Jeleniogórski in Niederschlesien (Dolny Śląsk) im polnischen Riesengebirge aufbauen. Vor allem die Schnitzereien mit den zahlreichen Tierdarstellungen und den Ornamenten erweisen sich als sehenswert. Die Stabkirche Wang ist mit einem separaten Laufgang für Meditationen ausgestattet. Ein Highlight der Kirche stellt die Holzkonstruktion dar. Beim Aufbau verwendeten die Konstrukteure keine eisernen Nägel. Nachfolgend lest Ihr mehr über die mittelalterliche Stabkirche Wang.

Stabkirche Wang in Karpacz im polnischen Riesengebirge

Das erfährst du zur Kirche Wang

Die Geschichte der Stabkirche Wang

Mündlicher Überlieferung zufolge stand die Kirche an einem anderen Ort. Die kurzen Säulen der Stabkirche weisen darauf hin, dass eine Umsetzung stattgefunden hat. In den 1841 erschienen Zeichnungen von F. W. Schiertz zeigen diese keine Verbindung mit dem Dach. Zur damaligen Zeit handelte es sich um eine ungewöhnliche Konstruktion. Vom 12. Jahrhundert bis 1841 stand die Stabkirche in der südnorwegischen Ortschaft Vang in der Region Valdres. Durch die zahlreichen Schnitzereien und die ungewöhnliche Konstruktion ist die Kirche bis heute eine wahre Sehenswürdigkeit. Die Stabkirche steht in Brückenberg. Heute ist der Ort unter dem Namen Karpacz Górny bekannt.

Stabkirche Wang in Karpacz im polnischen Riesengebirge

Sehenswürdigkeiten in der Stabkirche Wang

Die Maße der Kirche

Die Kirche misst in der Höhe 15,50 Meter. Eingerechnet ist die Fahnenstange. Die Breite des Kirchenschiffes beträgt 7,5 Meter, die Länge 9 Meter. Eckmasten dienen jeweils als Begrenzung.

Der Laubengang

Im Laubengang der Stabkirche Wang befinden sich mit Butzenscheiben versehene beleuchtete Rundbogenfenster.

Die Portale

Die Portale der alten Stabkirche fanden bei der Neuerrichtung Wiederverwendung. Ihre Lage veränderte sich jedoch. Zusätzlich drehten die Erbauer sie nach innen, um die Schnitzereien hervorzuheben. Die Restaurierungsarbeiten der stark beschädigten Portale übernahm Jacob aus Jannowitz. Das einstige Westportal, jetzt Südportal, zieren Halbsäulen mit geschnitzten Maskenmotiven. Dabei handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um Darstellungen des Gottes Odin.

Stabkirche Wang ist eine imposante Holzkirche

Eine bleiverglaste Butzenscheibe vervollständigt das Tympanon. Die Portaltür dekorieren stabkirchentypische Eisenbeschläge. Die Archivolte ist geformt wie ein Kleeblatt. Dort gibt es zwei sich ineinander verbeißende Drachen mit Ranken verziert zu entdecken.

Das nördliche mit Säulen eingefasste Portal, das ehemals im Süden stand, zieren Zylinderkapitellen und mit Maskenmotiven versehene Halbsäulen. Die Archivolte hat die Form eines Hufeisens. Sie erhielt eine Butzenscheibe.

Das ehemalige im Süden der Kirche gelegene Chorportal, jetzt Westportal, besitzt glatte Halbsäulen. Auf den Kapitellen thronen Schutzlöwen. Die Ornamentik besteht aus Tiermotiven.

Schutzlöwen zierten ebenfalls den Haupteingang, bevor sie 1995 gestohlen wurden. Die Kirche erhielt sie 1999 zurück.

Das Dach der Stabkirche

Die Dachkonstruktion der Kirche ist heute vierstufig und pagodenartig. An den Firsten seht Ihr Köpfe von Drachen sowie Kreuze. Geht Ihr den um die Kirchen führenden Laubengang entlang, schützt Euch ein Pultdach. Auf der für Stabkirchen untypischen Kupferkuppel findet Ihr ein mit einem Kreuz versehenes Apsistürmchen vor. Satteldächer bedecken das Kirchenschiff sowie den Chor. Der Dachkamm endet auf deren Satteldächern jeweils mit einem Drachenkopf. Auf dem Satteldach des Kirchenschiffes befindet sich ein Türmchen, der Dachreiter. Dieses endet ebenfalls mit einem mit Drachenköpfen versehenen Zeltdach sowie einem Satteldach.

Der Glockenturm

Zum Schutz vor starken Winden entschieden sich die Erbauer der Kirche dazu, den 18,6 Meter hohen Glockenturm aus Stein zu errichten. Seine Grundfläche ist quadratisch. Der aus Granit gebaute Turm besitzt ein Satteldach mit zwei Drachenköpfen sowie einem Dachreiter. Ihn ziert an beiden Seiten jeweils eine mehr als 300 Kilogramm wiegende Uhrtafel aus der Eisengießerei Neusalz an der Oder. Das Uhrwerk fertigte Uhrmacher Scheer aus Hirschberg. Die Glocken stammen von Christian Ludwig Pühler, der eine Glockengießerei besaß. Sie erklangen zum ersten Mal am 18. Mai 1844. Bei einem Besuch der Stabkirche Wang erfahrt Ihr weitere Besonderheiten des Glockenturms.

Stabkirche Wang in Karpacz im polnischen Riesengebirge

Die Orgel und sonstige Einrichtung der Stabkirche Wang

Die Orgel stellte der Orgelbauer Schinke aus Schmiedeberg her. Sie steht auf der Empore der Stabkirche Wang. Das 1740 gefertigte Taufbecken aus einer abgerissenen Kirche in Dittmannsdorf ist im niederschlesischen Barockstil gehalten.

Der Friedhof – letzte Ruhestätte bekannter Persönlichkeiten

Auf dem Friedhof der Stabkirche Wang fanden Persönlichkeiten wie Ernst Passauer, dem letzten deutschen Pfarrer der Kirche ihre letzte Ruhe. Passauer fiel 1946 einem Raubüberfall mit tödlichem Ausgang zum Opfer. Weiter sind hier der Bürgermeister der Gemeinde Hermann Breiter, sowie Pfarrer Erich Gebhardt begraben.

So finden andere die Stabkirche Wang

Paweł Dykowski
Paweł Dykowski
06:23 08 Mar 20
Einfach fantastisch. Polen ist echt wunderschön, sehr nette Leute. Allein die Kirche Wang ist einfach genial....
Moberna Berg
Moberna Berg
19:10 29 Feb 20
Sehr schön. Da wir nun schon seit 15 Jahren nicht mehr in Norwegen waren, war es ein besonderes Erlebnis für uns... unserem 10jährigen Sohn eine Stabkirche außerhalb von Norwegen zeigen zu können. Kirche kostet Eintritt - das ist ok. Allerdings kostet bereits das Betreten des Außengeländes auch Geld - nicht so toll.mehr
Georg Hans Kurzaj
Georg Hans Kurzaj
14:19 19 Feb 20
Sehr sehenswert. Alles aus Holz auch die Naegel. Innenraum und außen rund laufender Raum
Peter Bay
Peter Bay
14:46 24 Oct 19
die Kirche ist immer wieder ein Erlebnis die Aussicht ist wunderschön und die Gegend lädt ein zum Wandern. Wir waren... jetzt im Herbst da und hatten viel Glück mit dem Wetter, einen richtigen goldenen Herbst. Sowohl die Eintrittspreise als auch die Preise für die Speisen in sind angemessen und natürlich an den Tourismus angepasst.mehr
J.K. Jarchow
J.K. Jarchow
22:58 10 Oct 19
Sehr eindrucksvolle Architektur. Sie ist nicht groß, aber das muss sie auch gar nicht sein. Da wir schnell auf den... Berg wollten, waren wir leider nicht drinnen. Wenn man den Platz einmal umgeht, kann man eine sehr schöne Aussicht genießen 😊mehr
Nächste Bewertungen

Sehenswertes in der Nähe der Stabkirche Wang

Habt Ihr die Stabkirche erkundet, geht es weiter mit vielen weiteren Sehenswürdigkeiten in Karpacz und der Umgebung der Stabkirche Wang, die sich auch für Familien eignen und viel Spannung mit sich bringen:

  • Schneekoppe,
  • Wilder Wasserfall auf Kopa
  • Spielzeugmuseum
  • Skisprungschanze Orlinek
  • Märchenpark in Wilcza Poręba
  • Lomnitztalsperre
  • Western City
  • Legomuseum
  • Miniaturenpark
  • Henkerhaus
  • Museum des Riesengebirges (Glaskunst)
  • mittelalterliches Schloss Chojnik auf dem Gipfel eines Felsenhügels mit Panorama auf das Riesengebirge
  • Glashütte Julia

Hier informiert Ihr Euch weiter

Weitere Informationen über die Stabkirche Wang und Sehenswürdigkeiten der Region gibt Euch die:

Touristeninformation

Konstytucji 3 Maja 25
58-540 Karpacz
Tel.: + 48 75 76 18 605
E-Mail: it@karpacz.eu
Täglich geöffnet: 9.00 – 17.00

Sehenswertes in Polen

 

hier schreibt:

Blogger und Herausgeber von Ostsachsen.de. In Görlitz aufgewachsen lebt er als Rückkehrer mit seiner Frau und zwei Söhnen in der Region. Hier findet Ihr Wissenswertes und Sehenwertes aus der Region Ostsachsen, der Lausitz und dem Dreiländereck: Deutschland, Polen und Tschechien.
Jetzt weiterlesen:
AusflugszieleBergeRegionenReisezieleZittauer Gebirge

Zittauer Gebirge erleben - Sehenswürdigkeiten

AusflugszieleAusflugsziele und Erlebnisse für Kinder in OstsachsenOberlausitzUnser schönes Görlitz

Kulturinsel Einsiedel - Die Geheime Welt von Turisede entdecken

AusflugszieleLocationsUnser schönes Görlitz

Landskron Brauerei erleben » Braukunst, Führungen und Events

AusflugszieleBerzdorfer SeeLandkreis GörlitzRegionalRestaurants HotelsUnser schönes Görlitz

INSEL DER SINNE » Urlaub für die Seele am Berzdorfer See



Sie sind hier noch nicht drin?


Sie möchten ihr touristisches Angebot, ihr Hotel oder Ausflugziel bei uns vorstellen. Wir zeigen Ihnen wie Sie mit uns sichtbar werden und mehr Menschen für ihr Angebot begeistern.

weiterklicken





Dieser redaktionelle Beitrag kann Werbung enthalten oder unbeabsichtigt eine werbende Wirkung haben, ohne dass wir dafür beauftragt wurden! Anzeigen sind durch gelbe Blöcke gekennzeichnet!