Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Die 15 schönsten Sehenswürdigkeiten in Riga entdecken

Wir zeigen die beliebtesten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in Riga. Während eines Urlaubs in der lettischen Hauptstadt faszinert die Rigaer Altstadt mit dem Dom und dem Domplatz. Familien mit Kindern sollten den Zoologischer Garten Riga besuchen, der zu den schönsten Tiergärten Europas zählt. In Riga finden Städtereisende viele Museen und Sehenswürdigkeiten. Die Mischung aus Jugendstilarchitektur und die mittelalterlicher Altstadt fasziniert Besucher aus aller Welt. Wir nehmen Euch mit auf eine Reise zu den schönsten Orten für einen Städtebesuch in Riga:

Riga entdecken
Riga von oben © Foto: Vivid_Cafe

Das Wichtigste für einen Städtetrip nach Riga

  • Dauer: Ein Städtetrip übers Wochenende oder eine mehrtägige Reise – Riga kommt für viele Urlaubsarten infrage. Verbringen Besucher einen oder zwei Tage in der lettischen Hauptstadt, besuchen sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum sowie in der historischen Altstadt. Bei einem längeren Aufenthalt laden die vielen Ausflugsziele rund ums Stadtgebiet zum Entdecken ein.
  • Alter: Riga empfiehlt sich aufgrund der abwechslungsreichen Attraktionen für junge Paare, Familien mit Kindern und Senioren. Die Ausflüge durch die Stadt verbinden Freizeitspaß, Kultur und spielerische Wissensvermittlung.
  • Jahreszeit: Ein Urlaub in Riga lohnt zu jeder Jahreszeit. In Frühling und Sommer schlendern Touristen durch die Straßen der Altstadt oder genießen die Ruhe in einer der vielen Parkanlagen. Zahlreiche Indoor-Attraktionen ermöglichen spannende Tagesausflüge bei schlechtem Wetter oder im Winter.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Riga

Malerische Städte und idyllische Natur – Lettland gehört gerade deshalb zu den beliebten Reiseländern deutscher Urlauber. Einen Glanzpunkt des „grünen Landes an der Ostsee“ stellt dessen Hauptstadt Riga dar. Das kulturelle Zentrum Lettlands hat seine Heimat an der Mündung des Flusses Düna. Urlauber flanieren durch die mittelalterliche Altstadt und bewundern die zahlreichen Holzgebäude sowie die pittoreske Architektur im Jugendstil. Eine Vielzahl von Museen bringt ihnen Geschichte und Kultur der Stadt und des Landes näher. Zusätzlich finden sich in Riga Attraktionen, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeistern.

Riga Altstadt entdecken
Riga Altstadt © Foto: NakNakNak

Die mittelalterliche Altstadt von Riga

Die Altstadt Rigas zählt zu den Besuchermagneten der lettischen Hauptstadt. Einheimische nennen das Zentrum und den ältesten Teil der Metropole Vecrīga. Für die Stadtbewohner und Touristen gehört dieser Bereich zu den beliebten Erholungs- und Vergnügungsorten. Er befindet sich aufgrund seiner facettenreichen Bebauung –die unter Denkmalschutz steht – seit dem Jahr 1997 auf der Liste des Weltkulturerbes.

Spazieren Besucher durch die Altstadt, erblicken sie imposante Gebäude aus Gotik und Barock. Ebenfalls begegnet ihnen die Architektur aus dem Modernismus. Zu den touristisch attraktiven Bauten in Vecrīga gehören der prachtvolle Rigaer Dom sowie die St.-Peter-Kirche.

Tipp: Auf dem 72 Meter hohen Kirchturm lädt eine Aussichtsplattform schwindelfreie Gäste ein, einen beeindruckenden Panoramablick über Riga zu genießen. Stadtführungen gibt es auch in deutsch, mit einem der Guides lassen sich viele Details und Orte in der Altstadt entdecken die Spaziergängern sonst verborgen bleiben.

Wo:
Rigaer Altstadt
Vecrīga
Centra rajons
Rīga
Tickets buchen*

Riga Domplatz
Riga Domplatz bei Nacht © Foto: KiraHundeDog

Dom zu Riga und Domplatz

Im Herzen der Rigaer Altstadt thront eines der wichtigsten Wahrzeichen der Metropole. Auf dem Domplatz steht der Dom zu Riga, die größte Kirche des Baltikums. Den Grundstein für den imposanten Sakralbau legte Bischof Albert 1211 im Rahmen einer feierlichen Zeremonie. Im Inneren des Doms erwartet Besucher ein prachtvoller Anblick, zu dessen Glanzpunkten die historische Orgel zählt.

Auf dem Platz vor dem Dom herrscht ein buntes Treiben, da es sich um einen der Lebensmittelpunkte der Stadt handelt. Prunkvolle Gebäude aus dem 19. und 20. Jahrhundert säumen den Domplatz. Sie spiegeln die Geschichte der Metropole wider. Auf flanieren Urlauber über den größten Platz der Altstadt, sitzen entspannt in der Sonne oder besuchen eines der vielen Geschäfte und Cafés.

Wo:
Dom zu Riga
Herdera laukums 6
Centra rajons
Rīga
LV-1050
Webseite

riga Schwarzhaeupterhaus
Schwarzhäupterhaus Riga © Foto: Makalu

Schwarzhäupterhaus

Ein Wahrzeichen der Stadt ist das Schwarzhäupterhaus auf dem Rathausplatz. In einem der schönsten Gebäude Rigas begeben sich Besucher auf eine kleine Zeitreise. Bei einer Tour durch die Sehenswürdigkeit bewundern sie geschichtsträchtige Säle mit historischen Porträts, geheimnisvolle Kellergewölbe und Schätze aus Jahrhunderten. Die Ausstellung bewahrt die Legende der Compagnie der Schwarzen Häupter und gewährt gleichzeitig einen Einblick in die abwechslungsreiche Stadtgeschichte.

Bereits im frühen 14. Jahrhundert trafen sich im Schwarzhäupterhaus Kaufleute und die Bürgerschaft. Heute finden sich Gäste dort ein, um einen Blick in den prächtigen Festsaal zu werfen. Die einst größte baltische Silbersammlung bildet ein Glanzlicht für Menschen, die sich für die Geschichte und die Kunst Rigas interessieren.

Tipp: Vor oder nach der Besichtigung des Schwarzhäupterhauses empfiehlt sich ein Abstecher in die „Roll Bar“.

Wo:
Schwarzhäupterhaus
Rātslaukums 7
Centra rajons
Rīga
Webseite oder Tickets kaufen

Mehr spannende Erlebnisse in Riga

Freiheitsdenkmal Riga
Freiheitsdenkmal Riga © Foto: henrijs

Freiheitsdenkmal Riga

Bei einer Stadtbesichtigung kommen Besucher an einem der bekanntesten Wahrzeichen Rigas vorbei: dem Freiheitsdenkmal. Es entstand am 18. November 1935 mit dem Ziel, an die Gefallenen des Freiheitskampfes zu erinnern. Zu ihrem Gedenken steht auf dem Sockel des über 42 Meter hohen Kunstwerks: „Für Vaterland und Freiheit“. Das Denkmal symbolisiert das Streben Lettlands nach Unabhängigkeit.

Das Bild der Freiheit verkörpert eine neun Meter hohe Frauenstatue auf dem Obelisken. In ihren Händen hält sie drei Sterne. Diese stehen für die kulturhistorische Regionen Lettlands:

  • Kurland
  • Livland
  • Lettgallen

Das Denkmal setzt sich aus 56 Skulpturen zusammen – angeordnet in 13 Figurengruppen auf vier Ebenen. Sie stellen die Geschichte und Kultur des Landes dar.

Tipp: Vor dem Denkmal bekräftigt eine Ehrengarde symbolisch die Souveränität Lettlands.

Wo:
Freiheitsdenkmal
Central District
Riga
Webseite

Riga zoo
Rigaer Zoo

Zoologischer Garten Riga

Um den Rigaer Zoo zu besuchen, finden sich Familien im grünsten Stadtteil der Metropole ein. Kinder und Erwachsene staunen gleichermaßen über 400 einheimische und exotische Tierarten. Diese leben auf dem 16 Hektar großen Gelände des Tierparks. Darunter befinden sich viele vom Aussterben bedrohte Exemplare.

Majestätisch durchstreifen Tiger und geheimnisvolle Wölfe die Anlage. Imposante Braunbären wachen über ihre Jungen. Ebenso beherbergt der Zoo viele Vögel, Kleintiere und Reptilien. Mehr über die tierischen Bewohner erfahren Zoobesucher, wenn sie diese bei den spannenden Fütterungen beobachten oder an einem von mehreren Workshops teilnehmen. Der Zoo öffnet täglich um 10.00 Uhr seine Pforten.

Wo:
Zoologischer Garten
Meža prospekts 1
Ziemeļu rajons
Rīga
LV-1014
Webseite

riga markthalle
Markthallen Riga © Foto: anaterate

Tipp für Feinschmecker: Zentralmarkt Riga

Bei einem Ausflug durch die Stadt, sollten sich Besucher den größten Lebensmittelmarkt Lettlands anschauen. Die Idee für einen zentralen Markt im Herzen der Metropole entstand im Jahr 1909. Der eigentliche Bau startete fast 30 Jahre später. Als der Zentralmarkt 1948 eröffnete, zählte er zu den größten und modernsten Märkten Europas. Spazieren Urlauber heute durch die weitläufigen Hallen, genießen sie den Trubel und die Gerüche regionaler Spezialitäten.

Wo:
Zentralmarkt Riga
Nēģu iela 7
Latgales priekšpilsēta
Rīga
LV-1050
Webseite oder Tickets kaufen

Rigaer StPetri Kirche
Rigaer St.Petri Kirche

Tipp bei einer Stadtbesichtigung: St.-Peter-Kirche

Zu den ältesten und bedeutendsten Sakralbauten des Baltikums gehört die Kirche St. Peter. Das 123 Meter hohe Gebäude bildet Rigas höchsten Punkt, sodass Touristen die Sehenswürdigkeit von allen Seiten im Blick haben. Wenige Meter vom Rathausplatz entfernt, lohnt sich bei einer Stadtbesichtigung ein Besuch des Gotteshauses und des angrenzenden Konventhofs.

Tipp: Zwischen der Kirche und dem Konventhof thront eine Statue, die deutsche Urlauber aus Bremen kennen: die Bremer Stadtmusikanten. Die Skulptur stammt aus der norddeutschen Hansestadt und war ein Geschenk an ihre Partnerstadt Riga.

Wo:
Petrikirche
Reformācijas Laukums 1
Centra rajons
Rīga
LV-1050
Webseite

Mehr spannende Erlebnisse in Riga