Aus unserer RegionAusflügeReisezieleZittau

Tierpark Zittau erleben – Zoo im Dreiländereck

Der Tierpark in Zittau ist über 50 Jahre alt. Immer wieder tauchen neue Elemente und Gestaltungsideen in dem Gehege auf. Damit möchte sich der Tierpark nicht neu erfinden, sondern tierische Begegnungen, Bildung, Kultur und Natur verbinden. So sind kleine und große Entdecker eingeladen, die Tiere im Park zu bestaunen und an den Zoopädagogik Projekten teilzunehmen. Am besten machst du dich selbst auf die Spur und erlebst das besondere Flair des Tierparks.

Tierpark Zittau

Autor Frank Lehmann, via wikimedia

Welche Tiere gibt es im Tierpark Zittau?

Die Liste der Tiere in diesem Gehege ist lang und reicht vom afrikanischen Lungenfisch über das Alpaka, das Dammwild, die Haushühner und die Haflinger bis hin zum Mäusebussard, Rotfuchs, Shetlandpony, Waschbär und Uhu. Der Tierpark befindet sich auf dem Gelände des Weinauparks in Zittau. Er wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts im englischen Stil angelegt und verfügt noch heute über einen wertvollen Bestand an Gehölzen und Bäumen. Damals lag das Hauptaugenmerk auf einer Waldvogelvoliere und einem Rehgehege. Die Voliere wurde vom Ornithologenverein Ornis erbaut und betreut. Heute leben in diesem Gehege Goldfasane. Das offizielle Gründungsjahr des Tierparks geht auf 1965 zurück.

Autor/Benutzer: Syahfitri Wulandari / via https://commons.wikimedia.org/

Öffnungszeiten vom Tierpark Zittau

Die Öffnungszeiten variieren je nach Monat und orientieren sich an der Saison und den Temperaturen. So kannst du im Januar von 9:00 Uhr bis 15:30 Uhr durch die Parkanlage spazieren und im März von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr die Tiere erkunden. In den Monaten von April bis September öffnet der Tiergarten von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Am besten kommst du zur Fütterungszeit der Pinguine in den Tierpark. Sie bekommen jeden Tag 15:30 Uhr ihr Futter. Gerade zu diesen Zeiten herrscht emsiges Treiben im Gehege und ihr kommt bestimmt auf eure Kosten.

Die Eintrittspreise für den Tierpark Zittau auf einen Blick

Die Erwachsenen und Kinder bezahlen unterschiedliche Eintrittspreise. Weitere Vergünstigungen sind für Studenten, Behinderte und Azubis verfügbar. Darüber hinaus lassen sich Sommer von Winterpreisen unterscheiden. Für Familien gibt es spezielle Preise. Zwei Erwachsene mit Kind zahlen für einen Tag im Tierpark.

Wer im Besitz einer Jahreskarte ist, hat in jedem Monat die Gelegenheit, den Tiergarten von Zittau zu besuchen. Das Gehege bietet sich für einen schönen Nachmittag und einen Spaziergang an. Von Januar bis Februar gelten die Winterpreise. Mit ihnen geht ein Rabatt von einem Euro einher.

Besondere Angebote und Naturschutz im Tierpark in Zittau

Eines der Highlights ist die Lamawanderung mit den Tieren des Zoos. Dafür berechnet der Tierpark für 1 Stunde 40 EUR und für 2 Stunden 70 EUR. Ab 6-15 Personen kannst du das Kamelreiten für 40 EUR und 45 Minuten buchen. Das ist ein echtes Highlight auf dem nächsten Kindergeburtstag. Die Tiere im Park von Zittau stehen zum Teil zum Verkauf. Ein Meerschweinchen, einen Sittich, Hühner und Enten kannst du vor Ort erwerben und gehst auf Nummer sicher, dass diese in einer artgerechten Umgebung leben.

Naturschutz und Artenschutz: Förderverein des Tierparks

Wahlweise hast du die Gelegenheit mit 20 EUR im Jahr den Förderverein zu unterstützen und damit das Fortbestehen des Tierparks abzusichern. Eigentlich kann jeder mit der Beitrittserklärung zum Mitglied im Förderverein werden. Durch den Mitgliedsbeitrag finanzierst du den Umbau und den Neubau der Gehege, der Spielplätze sowie weitere baulicher Einrichtungen für die Zoopädagogik. Nach deinen Möglichkeiten kannst du selbst als Vereinsmitglied aktiv für den Tierpark werden und dich an den Veranstaltungen beteiligen oder in der Kräuterküche aktiv werden. Der Förderverein freut sich über jeden neuen Unterstützer. Wer Interesse an einer Mitgliedschaft hat, schaut direkt auf der Webseite des Tierparks vorbei oder nimmt Kontakt unter 03583701122 auf.

Mit der Familie den Tierpark in Zittau besuchen

Familien sind im Tierpark herzlich willkommen. Direkt beim Kassenpersonal gibt es auch eine frische Babywindel und einen Babykosterwärmer. Zudem befindet sich im Eingangsbereich ein Sanitärtrakt mit Wickelraum. Neben der Anlage der Trampeltiere findest du die Wickeltische. Gegen einen Pfand an der Kasse kannst du einen Bollerwagen ausleihen, indem du eure Familiensachen und zeitweise auch die müden Kinder unterbringst.

Snacks, Erfrischungen und Hundebar im Tiergarten

In der Hauptsaison von Mai bis September gibt es am Mittwoch Spezialitäten aus der Kräuterküche. Darüber hinaus öffnet täglich ein Kiosk in den Sommerferien und in der warmen Jahreszeit. Im Angebot stehen erfrischende Getränke und ein leckeres Eis. Sicherlich findet sich für jeden in der Familie der passende Snack. Nicht weit entfernt vom Tierpark gibt es eine Gaststätte, wo ihr euch ausgiebiger stärken könnt. Auch die Hunde sind im Tierpark willkommen. Auf dem gesamten Gelände herrscht Leinenpflicht zur Sicherheit der Tiere, die im Tierpark leben. Im Eingangsbereich befindet sich eine Hundebar mit frischem Wasser. Für das Wohl aller Besucher ist gesorgt.

Adresse:

Weinaupark 2 a, 02763 Zittau
Eröffnet: 1965
Telefon: 03583 701122


(Wir verwenden Google Maps, bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.)

hier schreibt:

Mario Förster, geb. 1971 ist Blogger, Autor und Herausgeber von Ostsachsen.de. In Görlitz aufgewachsen lebt er als Rückkehrer mit seiner Frau und zwei Söhnen in der Region. Auf Ostsachsen.de findet Ihr Themen für Familien und Neugierige rund um Region Oberlausitz und Dreiländereck, sowie andere interessante Reiseziele.
Jetzt weiterlesen:
BlogFreizeitOberlausitzReisezieleUrlaub

Die schönsten Ausflugsziele - Oberlausitz mit Kindern erleben

Aus unserer RegionAusflüge

Geierswalder See Ausflugsziele und Erlebnisse

Aus unserer RegionLandkreis GörlitzRegionenReiseziele

Was macht den Landkreis Görlitz aus?

Aus unserer RegionAusflügeOberlausitzReiseziele

Findlingspark Nochten - Einzigartiges Naturerlebnis in der Lausitz